Bye, bye, Aussie – leider erklärt Casey Stoner seinen Rücktritt zum Ende der Saison 2012

Gerade hat Casey Stoner den MotoGP Zirkus mit seiner Ankündigung überrascht, zum Ende der Saison zurücktreten zu wollen.

Fahrerisch ist das sehr, sehr schade. Emotional berührt mich das jetzt nicht, ist für mich einfach kein Typ, der Faszination verbreitet – komisch, wo es wirklich absolut unmenschlich ist, was der auf dem Motorrad kann und macht:

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com

Vielleicht fiebert man bei Aliens einfach nicht so mit wie bei Menschen 🙂

Vielleicht liegt’s auch einfach daran, dass der niemals das Gefühl verbreitet, dass ihm das alles Spaß macht – ist ja auch nur der beste Beruf, den man auf der Welt haben kann. Und er ist ja auch nur der beste Fahrer weit und breit. Muss ja keinen Spass machen, sowas.

Naja, es ist wie es ist, schade für den Sport auf jeden Fall. Aber wenn man ihm so zuhört, wie er sich dabei fühlt (so mit Presse, Fans, rumreisen und so), dann ist das sicher der richtige Schritt für ihn.

2 Comments

  1. Vielleicht kann er ja nicht mehr so gut Treppchensteigen 🙂

    Lass mal überlegen:

    Geld: ja
    Frau: oh ja!
    Na, dann tät ich auch lieber daheim bleiben 🙂

    Naja – gesundheitlich hatte er ja auch einiges am Bein.

    Fahrerisch sicher ein Verlust – aber unterhaltungsmäßig eher nicht.

  2. Ich fand ihn immer sehr sympathisch. Wenigstens nicht so arrogant und überheblich wie die ganzen Italiener und Spanier.
    Hab mich immer gefreut wenn er die ganzen Großmäuler hergebrannt hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*